«

»

Technical Preview von Windows 10 wird noch am 1. Oktober 2014 zum Download bereitgestellt

Windows 10 statt 9: Microsoft überspringt eine Versionsnummer

Microsoft enthüllte gestern Abend den Namen für sein nächstes Betriebssystem. Die Bekanntgabe dürfte allerdings für alle eine Überraschung gewesen sein. Diverse Namen wie Windows 9, Windows One, Windows 365 oder einfach nur Windows schwirrten bis zuletzt als mögliche Bezeichnungen noch durch Netz.

Microsofts neues Betriebssystem hört aber nun offiziell auf den Namen Windows 10. Das Überspringen einer Versionsnummer begründet Microsoft damit, dass man an der Schwelle zu einem neuen Zeitalter stehe. Das neue Windows 10 ist der erste Schritt zu einer ganz neuen Generation von Windows-Betriebssystemen, so Microsoft in einem Blog-Beitrag.

windows-10-one-product-familyIm Laufe des Tages (ca. ab 18 Uhr deutscher Zeit) wird Microsoft noch die erste Vorabversion von Windows 10, die sogenannte Windows Technical Preview, zum Download freigeben. Dabei handelt es sich um eine sehr frühe Version von Windows 10, die sich in erster Linie an Entwickler und Unternehmenskunden für den Einsatz auf x86-Rechnern wie Notebooks und Desktop-PCs richtet. Die Technical Preview kann aber auch von jedem interessierten Anwender zu Testzwecken heruntergeladen werden.

Anfang 2015 wird Microsoft für Privatanwender voraussichtlich noch eine Consumer Preview zum Download bereitstellen. Diese wird dann schon etwas ausgereifter sein als die noch heute verfügbare Technical Preview.

Quelle: Microsoft

Kommentar hinzufügen

The following two tabs change content below.
Gründer von PC-Pedia.de - Ich schreibe über alles, was mich in der Welt der Technik interessiert. Natürlich dürfen hier auch Games nicht fehlen. ;) Meine letzten Testberichte: Nokia Lumia 720 Unboxing & Hands-on (Video) & LG 23ET83 – 23 Zoll Full HD Touch-Monitor im Test
notebooksbilliger.de