«

»

Das Update ist für Nutzer von Windows 8 kostenlos – Testversion ab 26. Juni verfügbar

Windows 8.1 ‘Blue’ – Microsoft verrät erste Details zum großen Update

Nachdem in den vergangenen Monaten bereits viele Informationen (Gerüchte) zu Windows 8.1 ‘Blue’ durchgesickert sind, gewährt Microsoft nun einen ersten offiziellen Einblick in die Funktionen des kommenden Updates für Windows 8. Neben zwei neuen Kachelgrößen für den Startbildschirm wird es unter anderem mehr Möglichkeiten zur Personalisierung sowie eine verbesserte Suchfunktion und eine bessere Cloud- und SkyDrive-Integration geben. Außerdem bekommen die PC-Einstellungen der “Modern UI” viele neue Einstellungsmöglichkeiten.

Personalisierung
Mit Windows 8.1 bekommen Nutzer mehr Möglichkeiten an die Hand, um den Startbildschirm nach ihren Wünschen anzupassen. Neben einer größeren Farbauswahl wird es auch möglich sein, dem Startbildschirm dasselbe Hintergrundbild wie dem Desktop zu verpassen. Durch den einheitlichen Hintergrund soll dem Nutzer das hin und her Wechseln zwischen dem klassischen Desktop und der sogenannten “Modern UI” erleichtert werden. Zudem sollen, wohl ähnlich wie früher bei Windows Vista mit DreamScene, auch animierte Designs unterstützt werden.

“Startbildschirm von Windows 8″
Start-screen-win8

“Startbildschirm von Windows 8.1″
Start-screen-win8.1-background

Des Weiteren lässt sich der Sperrbildschirm künftig als digitaler Bilderrahmen nutzen. Für die Diashow werden dazu wahlweise Fotos aus der lokalen Bildersammlung genutzt oder aus der Cloud von SkyDrive geladen. Es wird auch möglich sein Fotos aus dem Sperrbildschirm heraus mittels der integrierten Kamera eines Tablets zu knipsen, ohne sich extra einzuloggen. Wer ein Windows Phone sein Eigen nennen darf, wird diese Funktion von dort bereits kennen.

Darüber hinaus wird es zwei weitere Kachelgrößen geben, wodurch sich die Apps auf dem Startbildschirm noch besser, den persönlichen Bedürfnissen entsprechend, anordnen lassen. Außerdem wird nach der Installation eines Programms künftig nicht mehr automatisch eine neue Kachel auf dem Startbildschirm abgelegt, sondern wird zunächst nur unter “Alle Apps” angezeigt. Von dort aus kann in Zukunft jeder selbst entscheiden, welches Programm auf dem Startbildschirm als Kachel angeheftet werden soll. Das spart jede Menge Zeit und vor allem Nerven, da man den Startbildschirm nicht mehr ständig aufräumen muss. Die Ansicht “Alle Apps” lässt sich künftig auch nach Namen, Installationsdatum, Häufigkeit der Nutzung sowie nach Kategorien sortiert anzeigen.

Neue “globale” Suchfunktion
In Windows 8 werden bisher nur Dateien, lokal installierte Programme sowie Einstellungen in die Suchergebnisse einbezogen. Bei Windows 8.1 hingegen wird es eine sogenannte “globale” Suchfunktion geben, die auch Suchergebnisse aus SkyDrive und von Bing mit einbezieht. Wie die Ergebnisse der neuen Suche aussehen, könnt ihr auf dem folgenden Screenshot sehen.

“Die neue Suche von Windows 8.1″
win8.1-search

Apps und Windows Store
Microsoft wird in Windows 8.1 auch die integrierten Apps wie E-Mail, SkyDrive, Foto oder Kamera-App überarbeiten. So erhält die Foto-App zum Beispiel eine Funktion zu Bearbeiten von Bildern. Die Musik-App hingegen soll vollkommen neu gestaltet werden, heißt es. Diese soll dann unter anderem auch Titel aus der lokalen Musiksammlung abspielen können. Darüber hinaus soll auch der Windows Store überarbeitet werden, der mit Windows 8.1 nicht nur informativer, sondern auch übersichtlicher werden soll. Leider wurde hierzu kein Screenshot veröffentlicht. Laut Microsoft sollen die App-Beschreibungen ausführlicher werden und auch ähnliche Anwendungen werden künftig angezeigt.

Unter Windows 8.1 können auch zwei Apps derselben Instanz – wie z. B. zwei Internet-Explorer-Fenster – nebeneinander dargestellt werden. Die Position des mittleren Balkens (siehe Screenshot) soll frei wählbar sein, wodurch die Anzeige der Apps flexibler wird. Auf dies art lassen sich künftig sogar bis zu vier Apps nebeneinander anzeigen. Multitasking wird übrigens noch einfacher, da bei der Verwendung von mehreren Bildschirmen auf jedem Monitor eine andere App dargestellt werden kann. Auf dem Screenshot seht ihr in der unteren linken Ecke übrigens den neuen Start-Button. Details dazu folgen weiter unten.

“Die geteilte App-Ansicht in Windows 8.1 (Zwei Apps nebeneinander)”
Multitasking_win8.1

Cloud- und SkyDrive
Mit der neuen SkyDrive-App können Dateien direkt in SkyDrive gespeichert werden. Laut Microsoft soll man auf die Dateien auch offline zugreifen können. Zudem sollen viele individuelle Einstellungen und Apps übernommen werden, sobald man sich mit seinem Microsoft-Account an einem neuen Windows-8.1-Gerät anmeldet.

“Die neue SkyDrive-App von Windows 8.1″
SkyDrive_win8.1

PC-Einstellungen
Microsoft hat die für die Touch-Bedienung optimierten PC-Einstellungen um einige Funktionen erweitert, so dass Nutzer künftig nicht mehr so häufig wie bisher in die klassische Systemsteuerung wechseln müssen. So lassen sich nun auch Einstellungen wie die Bildschirmauflösung oder die Energieoptionen über die “Modern UI” anpassen.

Internet Explorer 11
Mit Windows 8.1 wird Microsoft auch die neue Version des Internet Explorer ausliefern. Der Internet Explorer 11 soll sich noch besser per Touch-Eingabe bedienen lassen und die Ladezeiten von Websites sollen optimiert worden sein. Zudem soll sich die Adressleiste dauerhaft einblenden lassen und offene Tabs können mit anderen Windows-8.1-Geräten synchronisiert werden.

Der Start-Button kommt zurück – das klassische Startmenü aber nicht
Mit der Rückkehr des Start-Buttons will Microsoft die Mausbedienung für Geräte ohne Touch-Unterstützung etwas erleichtern. Daher wird dieser künftig wieder auf der Taskleiste zu finden sein. Der Button wird übrigens auch in der “Modern UI” bzw. innerhalb von geöffneten Apps angezeigt, sobald der Nutzer mit der Maus in die untere linke Ecke navigiert. Der neue Start-Button öffnet aber nicht etwa das klassische Startmenü wie der Button unter Windows 7, sondern lediglich den Startbildschirm.

Boot-Optionen
Windows 8.1 soll Nutzern die Möglichkeit bieten, direkt in die klassische Desktop-Ansicht zu booten. Außerdem soll man das Betriebssystem mit weiteren alternativen Ansichten starten können, die Microsoft aber bisher noch verraten hat.

Microsoft wird am 26. Juni anlässlich der Entwicklerkonferenz “Build” eine öffentliche Testversion (Public Preview) von Windows 8.1 zum Download bereitstellen. Außerdem wird es dann vermutlich auch weitere Details zu den Neuerungen geben.

Die finale Version von Windows 8.1 wird für alle Nutzer von Windows 8 kostenlos erhältlich sein und wird von Microsoft zum gegebenen Zeitpunkt über den Windows Store ausgeliefert werden.

Quelle: Windows Blog

Kommentar hinzufügen

The following two tabs change content below.
Gründer von PC-Pedia.de - Ich schreibe über alles, was mich in der Welt der Technik interessiert. Natürlich dürfen hier auch Games nicht fehlen. ;) Meine letzten Testberichte: Nokia Lumia 720 Unboxing & Hands-on (Video) & LG 23ET83 – 23 Zoll Full HD Touch-Monitor im Test
notebooksbilliger.de