«

»

Konsole kommt mit Achtkern-Prozessor, neuem Controller & Kinect

Xbox One: Microsoft stellt seine Next-Gen-Konsole vor

Microsoft hat vor wenigen Stunden per Livestream die nächste Generation seiner neuen Spielekonsole Xbox vorgestellt. Anders als im Vorfeld spekuliert, wurde die neue Konsole nicht auf den Namen “Xbox 720″ oder “Xbox Infinity” getauft, sondern heißt offiziell Xbox One. Microsoft selbst bewirbt die neue Konsole als “All-in-one-Erlebnis”.

Auf der Präsentation fungierte die Xbox One als “Home-Entertainment-System”, welches sich per Gesten- und Sprachsteuerung bedienen lässt. Diese Funktionen wurden von Yusuf Mehdi auf dem Event eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Zunächst schaltete er die Xbox mit dem Sprachbefehl “Xbox on” ein und manövrierte über weitere Sprachbefehle wie “Watch TV”; “Go Home” oder “Go to Internet Explorer” quer durch die Benutzeroberfläche der Konsole. Diese Art der Steuerung wird durch den neuen Kinect-2-Sensor möglich, der auch gemeinsam mit der Xbox One ausgeliefert wird. Um die neuen Funktionen nutzen zu können, muss die Konsole allerdings immer mit dem Internet verbunden sein. Zudem zeigte Microsoft, dass die neue Konsole auch problemlos mit Microsofts mobilem Betriebssystem Windows Phone 8 interagieren kann.

Xbox-One

Bei der Software der Xbox One setzt Microsoft, wie schon zuletzt bei Windows Phone 8, ebenfalls auf den Kernel von Windows 8. Angetrieben wird sie von einem Achtkern x86-Prozessor von AMD, der über eine Grafikeinheit verfügt, die speziell für die Konsole konzipiert wurde. Neben 8 GB RAM und einem Blu-ray-Laufwerk wurde zudem eine 500-GB-Festplatte verbaut. Des weiteren unterstützt die neue Konsole USB 3.0 und bietet WLAN 802.11n mit Wi-Fi Direct.

Xbox-One_01 Xbox-One_02 Xbox_One_Sensor Xbox_One_Controller_01 Xbox_One_Controller_02

Aufgrund der nun verwendeten x86-Architektur ist die neue Xbox One leider nicht Abwärtskompatibel zu Xbox-360-Spielen. Die Xbox 360 hingegen basiert auf der PowerPC-Architektur. Besitzer von Xbox-360-Spielen werden von dieser Tatsache wahrscheinlich wenig begeistert sein.

Neben der neuen Konsole und dem neuen Kinect-Sensor hat Microsoft auch den überarbeiteten Controller vorgestellt. Dieser soll in mehr als vierzig Punkten verändert worden sein und wird nun via Wi-Fi Direct mit der Konsole verbunden. Der Controller verfügt auch über eine LED-Leuchte, wodurch er vom Kinect-Sensor geortet werden kann. Neben einer verbesserten Ergonomie wurde auch das D-Pad überarbeitet und die Trigger-Buttons wurden mit einem Force-Feedback versehen.

Die neue Xbox soll noch im Laufe dieses Jahres, vermutlich noch vor dem Weihnachtsgeschäft, auf den Markt kommen.

Quelle: Microsoft

Kommentar hinzufügen

The following two tabs change content below.
Gründer von PC-Pedia.de - Ich schreibe über alles, was mich in der Welt der Technik interessiert. Natürlich dürfen hier auch Games nicht fehlen. ;) Meine letzten Testberichte: Nokia Lumia 720 Unboxing & Hands-on (Video) & LG 23ET83 – 23 Zoll Full HD Touch-Monitor im Test
notebooksbilliger.de