«

»

Plastik statt Aluminium - Gerüchte um ein Billig iPhone werden konkreter

Apple patentiert Plastik-iPhone ohne Home-Button

Nachdem es in der Vergangenheit immer wieder Gerüchte um ein mögliches Billig-Smartphone von Apple gab, scheinen sich diese nun zu verdichten. Denn der iPhone-Hersteller aus dem kalifornischen Cupertino hat beim United States Patent & Trademark Office (USPTO) ein Patent für ein iPhone aus Kunststoff eingereicht, welches nun von der US-Behörde genehmigt wurde.

Die Pläne für ein mögliches Einsteiger-iPhone scheinen nicht neu zu sein, denn Apple hatte das Patent mit der Nr. 8.364.032 bereits am 21. Februar 2012 eingereicht. Am 29. Februar 2013 wurde Apple das Patent von der USPTO nun zugesprochen. Aus dem Dokument geht hervor, dass Apple für das Gehäuse seines Einsteiger-Geräts wohl auf Plastik statt Aluminium setzen wird. Außerdem wird man auf eine Front-Kamera und auch auf den Home-Button verzichten.

Das Patent deutet darauf hin, dass Apple wahrscheinlich an einem Low-Budget iPhone arbeitet. Offenbar will man das Niedrigpreissegment nicht länger der Konkurrenz, allen voran Samsung und Google, überlassen.

Quelle: Know Your Mobile

Kommentar hinzufügen

The following two tabs change content below.
Gründer von PC-Pedia.de - Ich schreibe über alles, was mich in der Welt der Technik interessiert. Natürlich dürfen hier auch Games nicht fehlen. ;) Meine letzten Testberichte: Nokia Lumia 720 Unboxing & Hands-on (Video) & LG 23ET83 – 23 Zoll Full HD Touch-Monitor im Test
notebooksbilliger.de