«

»

Neues Patent beschreibt Laser-Projektor für Project Glass

Google Project Glass: Laser projiziert virtuelle Tastatur

Google will offenbar die Funktionen seiner interaktive Cyber-Brille, die unter dem Namen ‘Project Glass‘ bekannt ist, um einen Laser-Projektor erweitern. Ähnlich wie bei Microsofts ‘OmniTouch‘-Konzept, wird eine virtuelle Tastatur in das Sichtfeld des Nutzers projiziert. Diese Technik hat sich Google nun patentieren lassen.

Zu den bisherigen Funktionen von ‘Project Glass‘ zählen die Abfrage des aktuellen Wetters, die Navigation über Google Maps sowie Videokonferenzen und Telefonate. Außerdem lassen sich mit der integrierten Kamera Fotos und Videos aufzeichnen, die direkt auf Google Plus geteilt werden können.

Hinzu kommt nun wohl der von Google patentierte Laser-Projektor, der eine virtuelle Tastatur auf den Unterarm oder auf die Hand des Nutzers projizieren kann. Allerdings ist nicht bekannt, ob der Laser-Projektor zeitnah in Googles Cyber-Brille Einzug halten wird. Bisher gibt es außer den Skizzen für den Patentantrag keine Bilder oder Videos, die die Technik in Aktion zeigen.

Quelle: Unwired

Kommentar hinzufügen

The following two tabs change content below.
Gründer von PC-Pedia.de - Ich schreibe über alles, was mich in der Welt der Technik interessiert. Natürlich dürfen hier auch Games nicht fehlen. ;) Meine letzten Testberichte: Nokia Lumia 720 Unboxing & Hands-on (Video) & LG 23ET83 – 23 Zoll Full HD Touch-Monitor im Test
notebooksbilliger.de