«

»

Zukünftig keine Pläne für aufgelötete Prozessoren im BGA-Format

AMD: Wir werden gesockelte CPUs nicht aufgeben

Nachdem sich Intel bisher nicht zu den Spekulationen um aufgelötete Prozessoren im BGA-Format (Ball Grid Array) geäußert hat, meldet sich nun AMD-Sprecher Chris Hook zu Wort. Demnach soll es wohl keine Zweifel an Intels Plänen geben, seine kommenden Broadwell-CPUs direkt auf dem Mainboard zu verlöten.

Den Gerüchten zufolge plant Intel bereits ab 2014 die Auslieferung von Mittelklasse-Prozessoren für Wechselfassungen einzustellen. Für technikbegeisterte Bastler würde das bedeuten, dass sie diese Intel-Prozessoren nicht mehr austauschen könnten. Intel hat die Gerüchte bislang weder bestätigt noch dementiert.

Wie Chris Hook nun gegenüber TechReport erklärte, habe man auch bei AMD vor einigen Jahren neue BGA-Fassungen eingeführt. Diese kamen allerdings nur in ultraflachen Notebooks, All-in-One-Desktops und Tablets zum Einsatz, die ohnehin gar nicht oder nur beschränkt aufrüstbar sind. Im Desktop-Bereich wolle AMD jedoch weiterhin auf gesockelte Prozessoren für LGA-Fassungen (Land Grid Array) setzten, um Technikfans auch in Zukunft die Möglichkeit zu bieten, ihre PCs den eigenen Wünschen entsprechend zusammenzustellen oder um ein späteres aufrüsten des Prozessors zu gewährleisten, ohne gleich das Mainboard wechseln zu müssen.

AMD Prozessoren – jetzt beiamazon.degünstig kaufen
AMD Prozessoren – jetzt beieBayersteigern oder kaufen

Quelle: TechReport

Kommentar hinzufügen

The following two tabs change content below.
Gründer von PC-Pedia.de - Ich schreibe über alles, was mich in der Welt der Technik interessiert. Natürlich dürfen hier auch Games nicht fehlen. ;) Meine letzten Testberichte: Nokia Lumia 720 Unboxing & Hands-on (Video) & LG 23ET83 – 23 Zoll Full HD Touch-Monitor im Test
notebooksbilliger.de