«

»

Origo: Einfach nutzbarer 3D-Drucker für Kinder

Der Origo 3D-Drucker könnte das letzte Spielzeug sein, dass Sie Ihrem Kind kaufen müssen. Mit diesem, von Artur Tchoukanov und Joris Peels entwickelten Drucker, können sich Kinder in Zukunft ihre Spielzeuge selbst entwerfen und einfach ausdrucken. Dieser Drucker wurde vor allem für Kinder ab zehn Jahren entwickelt, die schon selbst einen Computer bedienen können. Die Entwürfe für den Origo 3D-Drucker lassen sich mit 3DTin erstellen, das mit einem modernen Web-Browser funktioniert und einfach zu bedienen ist.

Erste Tests mit einem Prototyp haben bereits auf der Veranstaltung TEDxKids in Brüssel stattgefunden. Laut Singularityhub waren die Kinder von dieser unglaublichen Möglichkeit begeistert, ihre Ideen in reale Objekte umzusetzen. Der Preis für den 3D-Drucker von Origo wird bei etwa 800 US-Dollar liegen, hinzu kommen die Kosten für das Druckmaterial, das zwischen 40 und 400 US-Dollar kosten kann.


(Konzept-Video vom Origo 3D-Drucker)

Die Entwickler arbeiten derzeit daran die Kosten zu senken, was beispielsweise durch ein Recycling-Gerät erreicht werden könnte, welches aus gedruckten Gegenständen wieder verwendbares Druckmaterial macht. Bei dem Origo 3D-Drucker handelt es sich noch um einen Prototyp, daher wird es bis zur Marktreife noch einige Zeit dauern.

Quelle: GameStar

Kommentar hinzufügen

The following two tabs change content below.
Gründer von PC-Pedia.de - Ich schreibe über alles, was mich in der Welt der Technik interessiert. Natürlich dürfen hier auch Games nicht fehlen. ;) Meine letzten Testberichte: Nokia Lumia 720 Unboxing & Hands-on (Video) & LG 23ET83 – 23 Zoll Full HD Touch-Monitor im Test
notebooksbilliger.de