«

»

Microsoft arbeitet an selbstreinigenden Touchscreens

Fingerabdrücke auf dem Touchscreen, das sind nicht die einzigen Probleme mit denen Besitzer eines Smartphone oder Tablet-PC zu kämpfen haben. Täglich sammeln sich auf den mobilen Geräten auch Bakterien und Keime, die sich durch einfaches abwischen nicht entfernen lassen. Hier setzt die Technologie des selbstreinigenden Touchscreens an, die Microsoft nun auch zum Patent angemeldet hat.

Microsoft verwendet UV-Strahlen einer bestimmten Frequenz, die in der Lage sind Keime abzutöten, um so die Touchscreens zu sterilisieren. Dafür stattet Microsoft die Touchscreens neben den Beleuchtungs-LEDs zusätzlich mit UV-LEDs aus. Die jeweiligen Endgeräte werden mit Näherungssensoren ausgestattet, damit die Reinigung nur dann aktiviert wird, wenn der Anwender das Gerät nicht nutzt. Die Technologie wäre sicherlich auch für den Einsatz in Krankenhäusern und für öffentliche Systeme, wie beispielsweise Geldautomaten interessant.

Quelle: Techie Buzz

Kommentar hinzufügen

The following two tabs change content below.
Gründer von PC-Pedia.de - Ich schreibe über alles, was mich in der Welt der Technik interessiert. Natürlich dürfen hier auch Games nicht fehlen. ;) Meine letzten Testberichte: Nokia Lumia 720 Unboxing & Hands-on (Video) & LG 23ET83 – 23 Zoll Full HD Touch-Monitor im Test
notebooksbilliger.de